. . .
 
. . .
 
TSF Ditzingen SSV Zuffenhausen

Offene internationale Stuttgarter Stadtmeisterschaft
Springer, Läufer, Dame König, Turm, Springervom 30.5. - 2.6.2019 in der Stadthalle Ditzingen

SV Stuttgart Wolfbusch 1956 e.V.
 
. . .

.Aktuelles..Ausschreibung..Teilnehmer..Historie..Gästebuch.
..
..
AnreiseFotoparadeVoranmeldungen English
 
. . .
 

Liebe Schachfreunde,

vom 30.05. - 02.06.2019 findet, wie jedes Jahr am langen Himmelfahrts-Wochenende, die Internationale Stuttgarter Stadtmeisterschaft im Schach statt. Es werden sich die besten Schachspieler der Region - und darüber hinaus - miteinander im königlichen Spiel messen.
Wir würden uns freuen, Sie in diesem Jahr (eventuell wieder oder auch zum ersten Mal) begrüßen zu können.


Sie möchten in diesem Jahr als Spieler an der Stuttgarter Stadtmeisterschaft teilnehmen? Dann registrieren Sie sich schnell und einfach bereits vor dem Turnier!
Sie unterstützen uns so bei einem reibungslosen Start ins Turnier - und wir bedanken uns sehr dafür!


Falls Sie die Stadtmeisterschaft noch nicht kennen, sollten Sie das im nächsten Jahr ändern und entweder als Spieler an dem Turnier teilnehmen oder als Zaungast den Gladiatoren über die Schulter schauen.

Wenn sie etwas Turnieratmospähre schnuppern wollen, so können wir ihnen unsere Fotoparade empfehlen.

Unter den gesammelten Partien finden Sie alle Partien der vergangenen Stuttgarter Stadtmeisterschaften. Spielen Sie sie ruhig noch einmal nach - es wird sich lohnen!


Das Turnier wird von der Schachabteilung des SSV Zuffenhausen mit Unterstützung der Schachabteilung des TSF Ditzingen und des Schachvereins SV Wolfbusch 1956 e.V.. ausgerichtet.


Wir danken den folgenden Firmen für ihre Unterstützung:

    Plazahotel Stuttgart-Ditzingen
    Stettiner Str. 25-27
    71254 Ditzingen
    Tel.: 07156/96 20
    Sonderkonditionen:
    Einzelzimmer 75,- Euro
    Doppelzimmer 85,- Euro
      
    Xpert Solutions GmbH
      
    Dürr Dürr AG
      
 
. . .
 
. . .

. . .
    Impressum Datenschutz   Letzte Änderung am 04.04.2019 von Stefan Aubel  
. . .
 
. . .