. . .
 
. . .
 
TSF Ditzingen SSV Zuffenhausen

Offene internationale Stuttgarter Stadtmeisterschaft
Springer, Läufer, Dame König, Turm, Springervom 10.5. - 13.5.2018 in der Stadthalle Ditzingen

SV Stuttgart Wolfbusch 1956 e.V.
 
. . .

.Aktuelles..Ausschreibung..Teilnehmer..Endstand..Historie..Gästebuch.
.
.
.Runde1..Runde2..Runde3..Runde4..Runde5..Runde6..Runde7.
...
...
A-Turnier:ErgebnisseTabellePartien
B-Turnier:ErgebnisseTabellePartien
C-Turnier:ErgebnisseTabellePartien
 
. . .
 

Runde 4

Zwischenstand nach 3 Runden

Nachdem das Turnier bisher problemlos verlaufen ist und die ersten 3 Runden absolviert sind, ist es Zeit für einen kurzen Zwischenbericht.

Naturgemäß liegen die Konkurrenten in allen 3 Gruppen noch nahe beieinander, sodass echte Vorentscheidungen frühestens in den folgenden beiden Runden zu erwarten sind.

Im A-Turnier gaben sich die 4 Großmeister bisher keine Blößen und gewannen ihre 3 Partien meist ohne größere Schwierigkeiten. Ebenfalls 3 Punkte erreichte überraschend Samuel Schroeter vom SC Böblingen. Dahinter folgen mit je 2,5 Punkten Enis Zuferi, Sven Jerie, Nikolas Pogan, Richard Dudek und Than Kein Tran. Zu den Überraschungen gehört, dass der mehrfache Württembergische Meister Andreas Reuss mit nur 1,5 Punkten im Mittelfeld steckt. In der nun folgenden 4. Runde sorgt für prickelnde Spannung, dass mit den Großmeistern Turov gegen Maiorov sowie Ikonnikov gegen Kryakvin die topgesetzten Spitzenreiter aufeinandertreffen.

An der Spitze des B-Turniers stehen mit je 3 Siegen Sebastian Bitzenauer, Hajrudin Muratovic, Vitalia Khamenya, Moritz Dallinger und überraschend auch der auf Setzplatz 107 angetretene F. Theodor Franz. Mit je einem abgegebenen Remis folgen knapp dahinter die Mitfavoriten Franz Unger, Tim Winkler und Stefan Jantos. Der an Rang 4 gesetzte Timo Stark hat dagegen schon einen ganzen Punkt Rückstand auf die Spitze. In Runde 4 treffen hier Bitzenauer und Dallinger sowie Khamenya und Muratovic aufeinander.

Im C-Turnier führen mit je 3 Siegen 5 Spieler, nämlich Malte Dietrich, Ole Meißner, Marton Arvai, Christoph Kandler und Christof Ropertz. Im dichten Verfolgerfeld folgen 9 Konkurrenten, die je nur ein Remis abgegeben haben. Der Topgesetzte Johannes Rappazzo folgt mit einem halben Punkt dahinter. Für die 4. Runde sind Dietrich gegen Kandler und Ropertz gegen Arvai ausgelost.

Johannes Häcker

 
. . .
 
. . .

. . .
      Letzte Änderung am 11.05.2018 von Stefan Aubel  
. . .
 
. . .